Archive for August, 2011

Die besten Plugins für WordPress

Written by admin on 19. August 2011. Posted in Allgemein, Plugin

WordPress ist die mit Abstand beliebteste Blogging-Software. Und mit den richtigen Plugins können Sie WordPress um zahlreiche nützliche Funktionen erweitern. Egal ob eine leistungsfähige Suchmaschinen-Optimierung, Besucherkontrolle oder Video-Integration. Für fast alle Anforderungen gibt es die passende Lösung und das meistens völlig kostenlos.

Einfache Integration
In der linken Navigationsleiste des Administrations-Backend befindet sich die Plugin Verwaltung. Dort können Sie alle schon installierten Plugins aktivieren oder auch wieder deaktivieren oder löschen. Über den Button bearbeiten lässt sich der Quelltext der Plugins genau an die eigenen Wünsche anpassen. Hierfür sollten Sie sich allerdings gut in PHP auskennen, da WordPress komplett in PHP programmiert ist. Wenn Sie sich einen Überblick über die vorhandenen Plugins verschaffen wollen, gehen Sie im linken Navigationsmenü einfach auf „Installieren“. Neben einer ausgefeilten Suchfunktion befindet sich dort auch ein Link direkt zur Webseite mit allen Plugins, die für WordPress erhältlich sind. Allerdings befinden sich dort mehrere Tausend verschiedener Plugins, was es etwas schwierig macht, die Besten zu finden.

Antispam Bee
Irgendwann hat jeder Blog auch mit dem Problem von Spam zu kämpfen. Antispam Bee ist ein Antispam-Plugin, das in der Lage ist den CSS-Hack zu erkennen. Zudem identifiziert es Spam, der bereits erkannt wurde ebenso wie Kommentare aus Ländern die gesperrt sind. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer sinnvoller Optionen.

All in One Seo
Da die WordPress Funktionen für eine gute Suchmaschinenoptimierung nicht ausreichen, muss hier ein anderes Tool her. Mit All in One Seo lassen sich Pack Funktionen wie NoIndex, Description, Canonical und Keywords hinzufügen. Das Plugin ist kostenlos und bietet einen guten Funktionsumfang. Wer etwas Geld investieren möchte, sollte sich dagegen wpSeo mal anschauen. Für 20 Euro erhalten Sie mehr Funktionen und eine schnelle Performance.

FV WordPress Flowplayer
Das Plugin kann verschiedene Formate abspielen. Dies sind unter anderem Flash, H.264 und MP4. Dabei kann der Player direkt in die Oberfläche von WordPress eingebaut werden, sodass Sie ein neues Symbol erhalten, mit dem neue Videos hochgeladen und verknüpft werden können.

Historisches und technisches zu WordPress

Written by admin on 5. August 2011. Posted in Allgemein

WordPress ist eine Open Source Blog-Tool-und Publishing-Plattform und wird von PHP und MySQL betrieben. Es kann oft für ein Content Management System (CMS) angepasst werden. Dabei bietet WordPress viele Eigenschaften einschließlich einer Plug-in Architektur und einem Template-System. WordPress ist im internationalen Alexa Ranking unter den Top 1 Millionen Nutzer Webseiten.

Es wurde erstmals von Matt Mullenweg am 27. Mai 2003 veröffentlicht. Im Februar 2011 wurde die Version 3.0 über 32,5 Millionen Mal heruntergeladen und ist zur Zeit das beliebteste CMS System weltweit. WordPress hat ein Web-Template-System mit Hilfe eines Schablonen Prozessors. Benutzer können Widgets ohne Bearbeitung in PHP oder im HTML-Code neu ordnen, sie können es aber auch herunterladen und installieren und dabei zwischen verschiedenen Themen wechseln. Die PHP-und HTML-Codes in den Themen können auch für fortgeschrittene Anpassungen bearbeitet werden. WordPress bietet auch integriertes Link-Management, eine Suchmaschinen-freundliche, saubere Permalink Struktur, die Fähigkeit, verschachtelte Dateien in mehreren Kategorien und Artikeln zu ordnen, und Unterstützung für Tagging von Beiträgen und Artikeln. Automatische Filter sind ebenfalls enthalten, die die Bereitstellung standardisierter Formatierung und Gestaltung von Text in Waren begünstigen (z. B. Umwandlung von regulären Anführungszeichen in typografische Anführungszeichen). WordPress unterstützt auch das Trackback und Pingback Standards für die Anzeige von Links zu anderen Websites, die sich an einem Beitrag oder Artikel verlinkt haben.

WordPress hat schon viele Preise in der Kategorie CMS gewonnen, was die Entwickler aber nur noch mehr zum Weiterarbeiten anspornt. Nach der Veröffentlichung von WordPress 3.0, ließ Matt Mullenweg im WordPress Blog User wissen, dass sein Team an einem Release-Zyklus von der WordPress-Software arbeitet und sich auf den Ausbau und die Verbesserung der WordPress-Community konzentrieren wird. WordPress 3.1 wurde dann im Februar 2011 veröffentlicht. Mit der Version 3.2 die am 4. Juli 2011 veröffentlicht wurde, wurden die Mindestanforderung an PHP-Version und MySQL angehoben. Auch in näherer Zukunft wird WordPress laufend upgedated werden, um die Qualität zu sichern.